Herz­lich will­kom­men auf den Sei­ten des For­schungs- und Ent­wick­lungs­pro­jekts Tra­MiS!

Für einen sub­stan­ti­el­len Teil der Schüler*innen in Deutsch­land ist ein zukünf­ti­ges Leben im Aus­land eine rea­lis­ti­sche Opti­on – für kur­ze Zeit oder auf Dau­er, aus Inter­es­se oder gezwun­ge­ner­ma­ßen. Wie Schu­len mit trans­na­tio­na­ler Mobi­li­tät in die­sem Sin­ne umge­hen, ist Gegen­stand eines bis Anfang 2021 geför­der­ten Pro­jekts, in dem Hand­lungs­op­tio­nen erkun­det und sys­te­ma­tisch wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den.

Start_TraMiS_Line1
Zusammenarbeit

Im Tra­MiS-Pro­jekt koope­riert das Team der Uni­ver­si­tät Bre­men mit 12 enga­gier­ten Schu­len in Deutsch­land mit sehr unter­schied­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen und Exper­ti­sen. Die Schu­len brin­gen ihre Erfah­run­gen und Ide­en ein und nut­zen das Pro­jekt für Ver­net­zung und Schul­ent­wick­lung. Expert*innen aus den Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen GEW und der Freu­den­berg Stif­tung sowie ein Bei­rat mit Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen bera­ten das Pro­jekt.

Methoden

Nach der Ana­ly­se von Lite­ra­tur, Doku­men­ten und Sta­tis­ti­ken wird mit eth­no­gra­phisch ange­leg­ten Pro­to­kol­len von Schul­be­su­chen im In- und Aus­land, tran­skri­bier­ten Grup­pen­in­ter­views und Kurz­pro­to­kol­len von Inter­views mit schu­li­schen Betei­lig­ten eine Daten­ba­sis geschaf­fen, die mit qua­li­ta­ti­ven Metho­den aus­ge­wer­tet und als Basis für die Ent­wick­lung von Ver­än­de­rungs­im­pul­sen genutzt wird. Eine wich­ti­ge Rol­le spie­len ver­dich­te­te Fall­be­schrei­bun­gen (Vignet­ten), die als Dis­kus­si­ons­im­pul­se ein­ge­setzt wer­den. Vor­läu­fi­ge Ergeb­nis­se und Ide­en wer­den vom For­schungs­team mit Praxispartner*innen dis­ku­tiert und wei­ter­ent­wi­ckelt.

Impulse

Ziel der For­schungs­ko­ope­ra­ti­on ist die Ent­wick­lung von Ide­en zur Ver­än­de­rung von schu­li­scher Pra­xis und Bil­dungs­po­li­tik. Um ver­schie­de­ne Ziel­grup­pen zu errei­chen, wer­den unter­schied­li­che For­ma­te und Mate­ria­li­en ent­wi­ckelt, dar­un­ter wis­sen­schaft­li­che Publi­ka­tio­nen, Debat­ten­bei­trä­ge, Mate­ria­li­en für die schu­li­sche Pra­xis und Wei­ter­bil­dung, Illus­tra­tio­nen, Online-Semi­na­re und Blog­bei­trä­ge.

Kurzinformationen

Pro­jekt­lei­tung: Yase­min Kara­ka­şoğlu, Dita Vogel
Bear­bei­tung: Tor­ben Ditt­mer, Mat­thi­as Lin­ne­mann, Dita Vogel
Finan­zie­rung: Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung, „Migra­ti­on und gesell­schaft­li­cher Wan­del„
Lauf­zeit: 02/2018 bis 01/2021
Koope­ra­ti­ons­part­ner: Gewerk­schaft Erzie­hung und Wis­sen­schaft (GEW) Haupt­vor­stand, Freu­den­berg Stif­tung