Das drit­te und letz­te Pro­jekt­jahr hat im Febru­ar 2020 begon­nen. Es geht vor allem um die Dar­stel­lung von Pro­blem­dia­gno­sen und die Ent­wick­lung von kon­kre­ten Hand­lungs­op­tio­nen für Schu­len und Poli­tik. Dafür wer­den Dis­kus­sio­nen mit schu­li­schen Akteur*innen und Expert*innen aus Wis­sen­schaft und Pra­xis aus­ge­wer­tet, Ide­en zu Hand­lungs­op­tio­nen ent­wi­ckelt, in Form vor­läu­fi­ger Ergeb­nis­se gespie­gelt, anschlie­ßend wei­ter­ent­wi­ckelt und öffent­lich gemacht.

Uns ist es wich­tig, die Inhal­te des Pro­jekts auf unter­schied­li­chen Ebe­nen zu ver­brei­ten und zu dis­ku­tie­ren: